VfR Groß-Gerau II  SV 07 Raunheim 0:4 (0:3)

Der siebte Sieg in Folge stand für die Nullsiebener nie in Frage. Dem Kombinationsspiel der Gäste hatte der VfR kaum etwas entgegen zu setzen. „Das hätte auch zweistellig ausgehen können, wenn wir konzentrierter gewesen wären. Wir haben aber auch frühzeitig einige Gänge zurückgeschaltet“, erklärte 07-Spielertrainer Oualid Mokhtari. Sein Gegenüber Ali Krasniqi war hingegen froh, überhaupt elf Spieler aufbieten zu können: „Uns haben zu viele Verletzte gefehlt. Mein Team war bunt zusammengewürfelt und hat sich dennoch achtbar aus der Affäre gezogen“.

Quelle Fupa.net