KLA Groß-Gerau: SV 07 Geinsheim II – SV 07 Raunheim, 6:3 (1:2), Trebur

Trotz eines zwischenzeitlichen zwei-Tore-Rückstandes erreichte die Zweitvertretung von SV 07 Geinsheim einen deutlichen 6:3-Erfolg gegen den SV 07 Raunheim. SV 07 Geinsheim II hat mit dem Sieg über den SV 07 Raunheim einen Coup gelandet.

Für den Führungstreffer des SV 07 Raunheim zeichnete Qualid Mokhtari verantwortlich (14.). Oualid Kadi verwandelte in der 26. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des Gastes auf 2:0 aus. Marco Nordmann verkürzte für SV 07 Geinsheim II später in der 44. Minute mit einem Elfmeter auf 1:2. Der SV 07 Raunheim nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Zum Seitenwechsel ersetzte Pascal Tiefel von SV 07 Geinsheim II seinen Teamkameraden Marco Igerst. Durchsetzungsstark zeigte sich der Gastgeber, als Philipp von Aichberger (51.) und Ivo Kessler (56.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. In der 66. Minute war Mokhtari mit dem Ausgleich zum 3:3 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! SV 07 Geinsheim II drehte auf, Nuaman Al Khasraji (67.), von Aichberger (72.) und Nordmann (75.) markierten innerhalb weniger Minuten die Tore zum 6:3 und ließen den SV 07 Raunheim dabei ziemlich alt aussehen. Am Schluss fuhr SV 07 Geinsheim II gegen den SV 07 Raunheim auf eigenem Platz einen Sieg ein.

SV 07 Geinsheim II bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt acht Siege, drei Unentschieden und elf Pleiten. Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo die Elf von Trainer Thorsten Bohr nun auf dem neunten Platz steht.

Durch diese Niederlage fiel der SV 07 Raunheim in der Tabelle auf Platz fünf zurück. Während SV 07 Geinsheim II am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim TSV Goddelau gastiert, duelliert sich der SV 07 Raunheim zeitgleich mit der Reserve von SKV Büttelborn.