Guter Einstand von Trainer El Moussaoui: SV 07 Raunheim siegt mit 3:2 gegen SKV Mörfelden

In einer umkämpften Partie der Kreisliga A Groß-Gerau hatte der SV 07 Raunheim gegen die SKV Mörfelden das bessere Ende für sich und siegte mit 3:2 (1:0). Die Gastgeber setzen sich damit hinter dem SC Opel Rüsselsheim und dem TSV Goddelau zunächst auf Tabellenrang drei, während Mörfelden ohne Zähler aus vier Spielen das Schlusslicht bildet. Und das, obwohl die SKV in Raunheim durchaus gut mithielt.

So gestaltete sich der erste Abschnitt über weite Strecken hinweg ausgeglichen mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Erst kurz vor der Halbzeit gelang Youssef Mokhtari die Führung – ein Fallrückzieher, der den ästhetischen Höhepunkt der gesamten Begegnung darstellte (40.). In der 55. Minute dann Jubel bei den Gästen: Kevin Klotz verwertete eine Hereingabe präzise zum Ausgleich.

Doch zehn Minuten später ging der SV 07 wieder in Front – nach einem Zweikampf blieb ein SKV-Abwehrakteur liegen, Raunheims Spielertrainer Oualid Mokhtari war zur Stelle und staubte ab (65.). „In manchen Situationen sind die Spieler dann einfach zu jung und zu unerfahren und wissen nicht, wann sie wegbleiben sollten“, kommentierte Mörfeldens Coach Jose Avellaneda Garcia das folgende Geschehen, das zu einem Foulelfmeter für die Platzherren führte. Oualid Mokhtari verwandelte den Strafstoß sicher zum 3:1 (76.).

Zwar schaffte Jonas Weinhold den erneuten Anschluss, als er einen Freistoß aus 30 Metern in beeindruckender Manier ins Tor wuchtete und SV-Keeper Marvin Anastasi, von der ungeraden Flugbahn des Balls getäuscht, ins Leere faustete (81.) – doch nützen sollte dies nichts mehr. „Wir waren insbesondere im Mittelfeld heute sehr schwach“, kritisierte Garcia die Leistung seines Teams. „Man hat gemerkt, dass uns die Erfahrung und die Cleverness gefehlt hat, die beim Gegner durch zwei routinierte Ex-Profis viel eher vorhanden war.“

Raunheims seitheriger Spielertrainer Mokhtari, der unter anderem beim FSV Frankfurt in der Zweiten Bundesliga aktiv war, lobte sein Team: „Wir haben gegen eine disziplinierte Mannschaft gut verteidigt, auch wenn wir mit einer besseren Chancenverwertung höher hätten gewinnen können.“ Auf jeden Fall freute sich Raunheims neuer Coach Mohammed El Moussaoui, der erst seit wenigen Tagen im Amt ist, über seinen perfekten Einstand.

Quelle: Fupa.net