Großzügige Spende durch RGB

Spende für den Sportverein SV 07 5000 Euro von lokalem Unternehmen sollen beim Schuldenabbau helfen / Fusion mit FC Raunheim wird angepeilt

RAUNHEIM – Die von den Vorgängern zurückgelassene Schuldenlast hat den nachfolgenden Vereinsvorständen im Sportverein 07 die Arbeit in den vergangenen Jahren nicht gerade leicht gemacht. Da kam dem derzeit unter der Leitung von Qualid Mokhtari kommissarisch agierenden Vorstand die durch seinen Stellvertreter Tuncay Seven organisierte Spende nicht ungelegen.

Seven hat über die „Raunheimer Bau und Grund GmbH & Co. KG“ (RBG) mit Firmensitz in Flörsheim eine Spende in Höhe von 5000 Euro an Land gezogen. Wie der RBG-Geschäftsführer, Dipl.-Ing. Hakan Temelatan, bei der Spendenübergabe an den Vorstand erklärte, wolle er damit die Arbeit des Vereins honorieren. Temelatan kündigte außerdem an, sich auch künftig engagieren zu wollen. Sein besonderer Dank galt dem derzeitigen Vorstand, der alles tue, den Verein wieder auf die Beine zu bringen. Wie Mehmet Yildirim erklärte, im Verein für den Aktivbereich zuständig, werde das Geld für den laufenden Betrieb des Vereins benötigt, dessen Bankschulden im nächsten Jahr getilgt sein werden. Es bleibe dann nur noch das Geld, dass der Stadt geschuldet werde.

Der SV 07 plant für das nächste Jahr nicht nur eine Fusion mit dem FC Raunheim, mit dessen Jugendabteilung man sich bereits zusammengeschlossen hat, es soll noch groß gefeiert werden. Der Fußballverein, der sich in den vergangenen Jahren wieder mühsam aufrappeln musste, begeht 2017 sein 110-jähriges Bestehen. Parallel soll das Projekt Kunstrasenplatz weiter vorangebracht werden. Wie es bei der Spenderübergabe hieß, hänge davon auch ab, ob es dem SV 07 gelinge, künftig im Aktivenbereich wieder erfolgreich mitzumischen. Als er damals als Jugendlicher zum SV 07 gekommen sei, erklärte Mehmet Yildirim, habe Raunheim mit dem „Sportpark“ die besten Bedingungen weit und breit gehabt. Mittlerweile verfüge jedoch jedes Dorf über bessere Bedingungen. Die Rasenplätze, sagt Yildirim, seien während der Saison meistens nicht zu bespielen, da sie nach Regengüssen häufig gesperrt blieben, um dem Rasen nicht zu schaden. Qualid Mokhtari, der dem Verein neben der genannten Tätigkeit auch noch als Jugendleiter vorsteht, verwies auf bereits geführte Gespräche mit Bürgermeister Thomas Jühe, der dem Verein bei der Realisierung des Vorhabens zur Seite stehen wolle. Man würde es deshalb sehr begrüßen, wenn Jühe auch weiterhin Bürgermeister in Raunheim bleibe, erklärte der frühere Bundesligaprofi.

Hakan Temelatan sieht in der Arbeit vom SV 07 einen wichtigen Beitrag zur weiteren positiven Weiterentwicklung der Infrastruktur. Er sehe sich da in der Pflicht, sagte der Projektentwickler, dessen Firma sich im kommenden Jahr in Raunheim engagieren möchte. Details wollte Temelatan nicht verraten.

Von Michael Kapp aus der Mainspitze

Archive

Vereinsheim bei uns bewegt sich was im Verein.
Vereinsheim stärkt die Gemeinschaft !!!
... See MoreSee Less

View on Facebook

F Jugend im Holiday Park

Die Kinder hatte eine Menge Spaß bei Achterbahn, Gruselkabinet und Wasserrutsche. Dabei wurden sogar die eigenen Grenzen überwunden und mehrere Runden mit der Achterbahn gefahren. Die Eltern waren mit vor Ort und mussten die ein oder andere Attraktion miterleben.
Völlig erschöpft und glücklich kehrten die Kinder wieder Heim.
... See MoreSee Less

View on Facebook

SV 07 Raunheim e.V. hat sein/ihr Titelbild aktualisiert. ... See MoreSee Less

View on Facebook