Geschichte des SV 07 Raunheim e.V.

Der Verein wurde am 25. Mai 1907 unter dem Namen Viktoria Raunheim gegründet und trug erstmals ab 1919, nach der Fusion mit dem FC Germania Raunheim, seinen heutigen Namen. Zwischen den beiden Weltkriegen kam es zum Zusammenschluss mit dem Turnverein 1882 und nach Kriegsende begann die Wiederaufnahme des Spielbetriebs zunächst unter dem Namen „Sportgemeinde 1882“.

Mit der erneuten Eigenständigkeit unter dem alten Namen SV 07 Raunheim, startete man ab 1947 in der Bezirksklasse Frankfurt und ab 1950 in der A-Klasse Groß-Gerau. Nach Auf- und Abstiegen zwischen der B- und der Bezirksklasse bzw. Bezirksoberliga wurden die Nullsiebener 1993 Meister der Bezirksoberliga Darmstadt und stiegen in die Landesliga Hessen Süd auf. 1996 wurde auch dort die Meisterschaft gefeiert, sodass zwischen 1996 und 1998 in der Oberliga Hessen gespielt wurde. Trainer der Aufstiegsmannschaft war Jochen Rebsch. Ihm folgten in der Oberliga Hessen Heinz Wulf und Hartmut Freudenberg.