KLA Groß-Gerau: SV 07 Raunheim – SG SV VFR Dersim Rüsselsheim II, 5:2 (1:1), Raunheim

Die Zweitvertretung von SG SV VFR Dersim Rüsselsheim konnte dem SV 07 Raunheim nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 2:5. Die Beobachter waren sich einig, dass SG SV VFR Dersim Rüsselsheim II als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Nach nur 30 Minuten verließ Abdel Ali Zaabouti vom Gast das Feld, Ersin Önder Kahraman kam in die Partie. Oualid Kadi brachte den SV 07 Raunheim in der 33. Minute nach vorn. Volkan Sungun sicherte SG SV VFR Dersim Rüsselsheim II den Ausgleich kurz vor dem Pausenpfiff. In der Nachspielzeit stellte Sungun das 1:1 her (46.). Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In der Pause stellte der SV 07 Raunheim personell um: Per Doppelwechsel kamen Hicham Ouchan und Ilyass Simouh auf den Platz und ersetzten Ilias Nasri und Massimo Cannarozzo. Michael la Quatra stellte die Weichen für die Heimmannschaft auf Sieg, als er in Minute 48 mit dem 2:1 zur Stelle war. Karim El Hayani machte in der 49. Minute das 3:1 der Mannschaft von Trainer Kurt Heil perfekt. Sungun verkürzte für SG SV VFR Dersim Rüsselsheim II später in der 90. Minute mit einem Elfmeter auf 2:3. Spielstark zeigte sich der SV 07 Raunheim, als El Hayani (92.) und la Quatra (94.) innerhalb weniger Minuten für die Vorentscheidung sorgten. Am Ende stand der SV 07 Raunheim als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Die Offensive des SV 07 Raunheim in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch SG SV VFR Dersim Rüsselsheim II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 32-mal schlugen die Angreifer des SV 07 Raunheim in dieser Spielzeit zu. Mit dem Erfolg verbesserte der SV 07 Raunheim die Ausgangslage im Rennen um den Gang nach oben. Mit dem Sieg knüpfte der SV 07 Raunheim an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der SV 07 Raunheim acht Siege und ein Remis für sich, während es nur zwei Niederlagen setzte.