„Das war Werbung für den Jugend-Fußball“

http://www.main-spitze.de/img_L2ZtLzgxOS90aHVtYm5haWxzL0NPTl81MjQ3NDAwNzhfNTUwNzFfTS5qcGcuMjg2Mzg4NzUuanBn_L2ZtLzgxOS90aHVtYm5haWxzL0NPTl81MjQ3NDAwNzhfNTUwNzFfTS5qcGcuMjg2Mzg4NzcuanBn.jpg

Auch wenn die eigenen E-Junioren beim 1. Sparkassen-Cup des SV 07 Raunheim am Ende erwartungsgemäß nichts mit dem Ausgang des Turniers zu tun hatten, so sprach Jugend-Koordinator und Sportlicher Leiter Oualid Mokhtari dennoch von einem überaus gelungenen Debüt. „Das war Werbung für den Jugend-Fußball“, betonte der frühere Profi und kündigte an, künftig mit weiteren Topteams ein Signal setzen und den eigenen Nachwuchs damit gleichzeitig belohnen zu wollen.

„Borussia Dortmund hatte schon für dieses Jahr zugesagt, musste dann aber kurzfristig passen. Ich gehe davon aus, dass wir 2017 den ein oder anderen Bundesligisten mit seinem Nachwuchs hier am Start haben werden“, erklärte Mokhtari, der aus seiner aktiven Zeit bestens vernetzt ist. Um dabei den großen Namen auch Paroli bieten zu können, schwebt dem Ex-Profi im Jugendbereich eine noch stärkere Zusammenarbeit mit dem Lokalrivalen FC Raunheim vor, der mit seinen E-Junioren nur knapp den Einzug ins Halbfinale verpasst hatte. Mokhtari: „Letztendlich gilt es, Vereinsdünkel außen vor zu lassen und ausschließlich das Interesse der Jugend im Blick zu haben.“

Im Finale vor und rund 400 Zuschauern setzte sich schließlich der Nachwuchs von Kickers Offenbach mit 3:0 gegen die bis dahin ungeschlagene Fußball-Akademie Waiblingen durch. Im Spiel um Platz drei bezwang der FC Mönchengladbach die Auswahl des FSV Frankfurt mit 3:1.

E-Junioren, Gruppe A: 1. Kickers Offenbach 13:2 Tore/12 Punkte, 2. FSV Frankfurt 14:8/10, 3. Spfr. Siegen 7:5/10, 4. SSV Ulm 10:9/9, 5. SV 07 Raunheim 6:14/3, 6. VfB Ginsheim 2:14/0; Gruppe B: 1. KFA Waiblingen 18:4/15, 2. FC Mönchengladbach 11:5/10, 3. FC Raunheim 6:5/7, 4. Makkabi Frankfurt 8:8/6, 5. SG Rosenhöhe 10:10/4, 6. Opel Rüsselsheim 2:23/1; Halbfinale: Offenbach – Mönchengladbach 3:0, Waiblingen – FSV Frankfurt 2:0; Spiel um Platz 3: Mönchengladbach – FSV Frankfurt 3:1; Finale: Offenbach – Waiblingen 3:0.

Unsere Hauptsponsoren

Der Zusammenhalt fängt in der Jugend an.
Wir sind stolz auf unsere Jugend ❤️
... See MoreSee Less

View on Facebook

07'er gewinnen 2:1 das historische Lokal Derby.
FC Raunheim – SV 07 Raunheim 1:2 (1:2). – Das letzte Aufeinandertreffen vor der Fusion der Raunheimer Vereine ging verdientermaßen an die Nullsiebener. „Bei uns haben einige schon die Saison abgeschlossen oder traten unmotiviert an“, so FC-Akteur Ali Bouilagman zum mehr oder weniger einseitigen Derbyverlauf. Fielen im ersten Abschnitt wenigstens noch drei Treffer, zählten in der zweiten Halbzeit allein drei Platzverweise für FC-Spieler und ein verschossener Foulelfmeter zu den wenigen „Höhepunkten“.

Tore: 0:1 Mokhtari (8.), 0:2 Adigüzel (19:), 1:2 Ajouoau (38.); Rot: Atabraham (85.); Gelb-Rot: B. Bouilagman (63.) und Oezkul (88./alle FC); Besonderes Vorkommnis: Bergmann (SV/90.+1) verschießt Foulelfmeter.
... See MoreSee Less

View on Facebook